Vivisandro


Kondolenzbuch

Wer möchte, kann hier den Angehörigen sein Beileid auszudrücken.

Wenn Ihr einen Eintrag nachträglich ändern möchtet, bitte an Elmar schreiben.

Condoglianze

Qui c'è l'occasione di esprimere le condoglianze ai parenti ed i più cari di Sandro.

Se volete modificare un contributo dopo averlo inviato, scrivete a Elmar.


Roberto V. (18.05.2016, 11:13):

Ciao a tutta la famiglia Mazzotta, sono un ex compagno delle elementari e delle medie di Maria. Sandro ovviamente lo conoscevo, e ne conservo un bel ricordo, di quando ogni tanto veniva vicino casa mia in bici (piazzale Milano), io giocavo con Piervito il fratello di Iole e Paola e lui aveva sempre modi gentili verso di noi. Ovunque ci incontrassimo, ricordo, salutava col suo sorriso....è inutile spendere altre parole per una perdita così grande ed incolmabile....un abbraccio a tutti voi.

Roberto V.


mimmo (25.10.2010, 13:35):

Ciao Sandro, ti abbiamo voluto bene e continueremo a volertene sempre.


Matthias (Eichstaett) (12.10.2010, 18:34):

Sehr geehrte Familie von Sandro,

nur kurz kamen die Wegen von Sandro, verschiedene Freunde und Bekannten, und ich in Eichstaett zusammen. Wir spielten oft vor der Mensa Fussball ...und Sandro war immer gut so gelaunt, ich habe mir oft gedacht was ein wunderbarer Typ er ist.

Damals waren er, und unsere gemeinsame Gruppe von Deutschen, Fraenzoesischen, Italienischen und Spanischen sowoe zahlreichen weiteren Freunden fuer mich wie die Strahlen der Sonnenschein, den zu Hause gab es nicht immer glueckliche Zeiten.

Ich bin Sandro sehr dankbar, und hoffe meine Gedanken staerken Ihnen heute.

Ich hoffe, die schoenen Errinerungen, die engen Freundschaften, und der starken Familienband brinfen Ihnen Kraft und Liebe, dieses ungerechte, viel zu fruehe Abschied in sofern wie moeglich zu erleichtern.

Nur ein kurzer Augenblick trafen sich unsere Wegen, es tut mir furchtbar leid...


Eva Olmo Gil (Eichstätt) (11.10.2010, 23:03):

Sandro, Dio ti benedica ovunque tu sia. Sempre nei nostri pensieri e nei nostri cuori.

Tua amica e compagna di Eichstätt...


Rogalski Marcin (10.10.2010, 11:51):

DER GUTE FREUND


Tini (07.09.2010, 20:23):

Liebe Familie Mazzotta, liebe Sara!

ich habe Sandro als echten Sportsfreund in Eichstätt kennengelernt: wir sind oft joggen gegangen, sind radgefahren oder geschwommen. Dabei haben wir immer viel gelacht und er hat auch oft von Ihnen, seiner ganzen Familie, und Dir, Sara, gesprochen! Sandro war ein so herzensguter, lebensfroher und beliebter Mensch. Es tut mir unglaublich leid zu erfahren, dass er so früh das Leben verlassen musste. Ich werde ihn in ganz besonders wertvoller Erinnerung behalten! Ihnen allen wünsche ich viel Kraft, den Schmerz zu ertragen und mit Gottes Hilfe zu überwinden! Alles Gute und mit lieben Grüßen,
Tini Wagner (momentan in Genf)


Giuseppe Franco (01.09.2010, 00:22):

Gentile Famiglia Mazzotta,
Cara Maria, Cara Sara
con immenso dolore e profonda tristezza ho appreso della tragica notizia del caro Amico Sandro.
L’amicizia, la simpatia, la generosità e l’umanità di Sandro ha lasciato in me una traccia profonda. Che il vivo ricordo e la gioia di averlo conosciuto possa illuminare i nostri animi.
Vi porgo le mie più sentite condoglianze e permettetemi di affidarvi questa poesia di San Agostino.



La morte non è niente,
io sono andato semplicemente nella stanza accanto.
Io sono io, voi siete voi.
Per voi, io sarò sempre ciò che sono stato.
Datemi il nome che mi avete sempre dato,
parlatemi come avete sempre fatto.
Non usate un tono diverso,
non assumete un’aria austera o triste.
Continuate a ridere
Di ciò che ci ha fatto sempre ridere.
Pregate, sorridete, pensate a me.
Che il mio nome sia pronunciato in casa
come è sempre accaduto, senza alcuna enfasi,
senza una traccia d’ombra.
Il senso della vita è sempre lo stesso.
Il filo non si è interrotto.
Perché dovrei essere fuori dai vostri pensieri
Semplicemente perché sono fuori dalla vostra vita?
Io non sono lontano,
sono solamente dall’altro lato della strada.

S. Agostino

Der Tod ist nichts.
Ich bin nur auf die andere Seite übergegangen.
Ich bin ich und du bist du.
Was wir füreinander waren,
das sind wir immer noch füreinander.
Ruf mich mit dem Namen,
mit dem du mich immer gerufen hast.
Sprich zu mir, wie du immer zu mir gesprochen hast.
Nimm keinen anderen Ton an,
nimm keine ernste oder traurige Miene an.
Lach weiter darüber,
worüber wir zusammen gelacht haben.
Bete, lache, denk an mich. Bete mit mir.
Mein Name soll im Hause weiter genannt werden,
wie er immer genannt wurde,
ohne Feierlichkeit, ohne einen Schatten.
Das Leben bedeutet immer noch das,
was es immer bedeutet hat.
Das Leben ist immer noch, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchgeschnitten.
Warum sollte ich nicht mehr in deinen Gedanken sein, nur weil du mich nicht mehr siehst?
Nein, ich bin nicht weit,
ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.
Hl. Augustin


Christiane (31.08.2010, 17:08):

Cara famiglia Mazzotta, cara Sara,

le parole non sono sufficienti per esprimere quanto sono triste per il fatto che Sandro non vive più. L’ho conosciuto come una persona straordinariamente calda, e mi mancherà tanto. Mi ricordo volentieri del sereno periodo ad Eichstätt e della bellissima settimana a Lecce; ma ricordo anche la situazione nel novembre
2005 quando, nelle funerali di mio padre, mi abbracciò silenziosamente.
All’epoca mi ha fatto molto bene e vi auguro che ci siano altrettanti abbracci a confortare anche voi, in questa triste situazione. La settimana prossima sarò ad Eichstätt e accenderò una candela nel duomo, per dar segno che lui ha lasciato delle tracce e non verrà mai dimenticato.

Vi auguro tutto il bene per i prossimi giorni, settimane, mesi.

Christiane


Uli (24.08.2010, 20:45):

Liebe Familie, liebe Sara,

völlig fassungslos macht mich die Nachricht über Sandro's Tod.
Immer war ich in dem Glauben, dass es ihm zu Hause bei seiner liebevollen Familie und bei seiner Partnerin gut ergeht und wenn wir uns eines Tages wieder sehen, ist alles wie immer und gut.
Doch nun, plötzlich wurde Sandro aus dem Leben gerissen! Diese Seite beweist, wie allseits beliebt er ist und auch in meinem Herzen belegt er einen besonderen Platz! Meinen italienischen Bruder habe ich ihn immer genannt.

Vielleicht kann der folgende Spruch das ausdrücken, was ich nicht in Worte zu packen vermag:

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen Stufen wären,
würden wir hinaufsteigen und dich zurückholen.

Baci,
Uli


Astrid Stollberger (24.08.2010, 20:25):

Liebe Familie Mazzotta und alle, die Sandro kennenlernen durften und nun um ihn trauern: ich finde keine Worte, die den Schmerz über Sandros Tod lindern könnten. Dennoch möchte ich euch wissen lassen, dass auch ich von der schrecklichen Nachricht sehr geschockt war und noch immer nicht fassen kann, dass er nicht mehr da sein soll.
Es gibt keine Erklärung, warum Sandro von uns gehen musste. Es bleibt uns nur, die Tatsache zu akzeptieren und die Zeit unsere Wunden heilen zu lassen.
Und auch wenn er uns nun viel zu früh genommen wurde: ich bin sehr froh, dass ich ihn kennenlernen durfte!

Astrid


Cristian Necsa (24.08.2010, 13:44):

Liebe Familie,

ich moechte an Sie mein Beileid ausricheten!

Hatte die Chance Sandro in Eichstaett kennen zu lernen. Es ist unfassbar, was pasiert ist!!!

Dumnezeu sa il odihneasca in pace!

Cristian
(Timisoara, Rumaenien)


...